SAGUF-Jahrestagung 2016: Urbane Agrikultur – Impulse für eine nachhaltige Transformation von Stadt und Land — 22 November 2016

SAGUF-Jahrestagung 2016: Urbane Agrikultur – Impulse für eine nachhaltige Transformation von Stadt und Land — 22 November 2016

Die eintägige Veranstaltung findet am 22.11.2016 in Biel statt. Sie bietet eine Austauschplattform für Akteure mit Bezug zu urbaner Agrikultur.

Sprachen: Französisch und Deutsch

Hintergrund
Die urbane Agrikultur hat aktuell viel Medienpräsenz. Sie bringt zwei sehr unterschiedliche Lebenswelten zusammen: Städte und Landwirtschaft. Unter urbaner Agrikultur versteht man verschiedene Entwicklungen: Landwirtschaftsbetriebe, welche sich im Siedlungsraum benden, Gemeinschaftsgärten oder neue Formen der Nahrungsproduktion inmitten von bebauten Flächen. Gemeinsam ist allen diesen Projekten, dass sich enge Verbindungen zwischen Landwirtschaft und Stadt ergeben. Dadurch entstehen neue Möglichkeiten für den Dialog zwischen Stadt und Land. In der Tat integrieren immer mehr Städte solche Initiativen in ihre Raumentwicklung. Von den einen wird die  urbane Agrikultur als eine Mode wahrgenommen, von anderen als Inspiration für Innovationen. Aus unserer Sicht gilt es, die Vielfalt der urbanen Agrikultur zunächst besser kennen zu lernen, um ihr Potenzial abschätzen zu können.

Ziele der Tagung
• Die Vielfalt der urbanen Agrikultur in der Schweiz kennen lernen
• Diskussionen zur Rolle der urbanen Agrikultur für eine nachhaltige Stadtentwicklung und Landwirtschaft in der Schweiz führen
• Diskussionen zur Bedeutung der Schweizer Städte für eine zukünftige Landwirtschaft und Nahrungsversorgung vornehmen

Inhalte und Ablauf
Konkrete Projekte und Forschungsresultate aus der Schweiz werden vorgestellt und diskutiert. Die Tagung wird interaktiv gestaltet sein und viel Zeit für den Austausch zwischen den Teilnehmenden, d.h. Akteuren mit einem Bezug zu urbaner Agrikultur: Landwirte, Beteiligte an Projekten, Forschende, Berater, Verwaltung etc., bieten.

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>